IDKmonitor® Vedolizumab free ADA ELISA

Quantitativer Nachweis von freien humanen Antikörpern gegen Vedolizumab

Der monoklonale Antikörper Vedolizumab, der gegen α4β7-Integrin gerichtet ist, wird zur Therapie bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (z. B. Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa) eingesetzt, wenn Patienten unzureichend auf die konventionelle Therapie oder auf Tumornekrosefaktor-alpha-Antagonisten ansprechen. Vedolizumab bindet selektiv an aktivierte Lymphozyten und verhindert so, dass sie in die Darmschleimhaut einwandern. Die Wirksamkeit der Vedolizumab-Therapie korreliert in der Regel mit der Menge an Therapieantikörpern, die kurz vor der nächsten Medikamentengabe im Serum des Patienten nachweisbar ist, dem Talspiegel. Verschiedene Faktoren beeinflussen die Höhe des Talspiegels: Dosis, Krankheitsaktivität, individuelle Unterschiede in der Pharmakokinetik und eine Immunantwort des Patienten gegen den Therapieantikörper. 
Im Rahmen der Therapie kann es zu einer Sensibilisierung des Immunsystems des Patienten gegen den Therapieantikörper kommen, die zur Bildung von Antikörpern gegen den entsprechenden Wirkstoff führt. Diese sogenannten Anti-Drug-Antikörper (ADA) binden an den entsprechenden Wirkstoff und führen so vermutlich über eine Verringerung der Konzentration zu einer Verschlechterung des Therapieerfolges.
Das Vorliegen von ADA ist mit allergischen Reaktionen und einem Verlust der Wirksamkeit der Medikamente assoziiert. Bei einem primären oder sekundären Therapieversagen kann die Bestimmung der ADA neben den Medikamentenkonzentrationen wertvolle Hinweise für eine Optimierung der Therapiesteuerung liefern. So kann bei Patienten mit niedrigen Medikamenten-Talspiegeln die Entscheidung zwischen einem Wechsel des Therapieregimes und der Steigerung der Dosis von dem Vorliegen der ADA abhängig gemacht werden.
Der IDKmonitor® Vedolizumab free ADA ELISA bestimmt zuverlässig die freien ADA gegen Vedolizumab (z. B. Entyvio®). Eine Mitbestimmung von Rheumafaktoren oder irregulären Antikörpern ist ausgeschlossen. Gemeinsam mit der Bestimmung der Wirkstoffkonzentration von Vedolizumab bietet der IDKmonitor® Vedolizumab free ADA ELISA dem behandelnden Arzt die Möglichkeit, die Therapie zu begleiten und frühzeitig zu optimieren.
10 µl der EDTA-Plasma- oder Serumprobe werden für den Test 1:100 in Assaypuffer verdünnt, 100 µl dieser Verdünnung werden für den ELISA eingesetzt.

IDKmonitor®    Vedolizumab free ADA ELISA        K9648

Auftragsannahme

Siglinde Held
Telefon: +49 (0)6251 - 70190-0
Fax: +49 (0)6251 - 849430
Email: info@immundiagnostik.com

Kontaktformular Bestellformular