Vorsorgediagnostik gegen Darmkrebs

Immundiagnostik erfüllt alle G-BA-Vorgaben – und das schon bevor es sie gab …

 

Seit 1. Oktober 2016 ist die Vorgabe des G-BA in Kraft getreten, dass bei der Früherkennung von Darmkrebs die Labore untereinander vergleichbare immunologische Verfahren zur quantitativen Bestimmung von okkultem Blut in Stuhl verwenden müssen (iFOBT).
Folgende Kriterien muss ein Testverfahren dabei erfüllen:
1.    Mit der Untersuchung von einer einzigen Stuhlprobe werden für die Detektion des kolorektalen Karzinoms oder fortgeschrittenen Adenoms eine Sensitivität von mindestens 25% und eine Spezifität von mindestens 90% erreicht.
2.    Das Stuhlprobenentnahme-System muss eine verständliche Anleitung enthalten und eine einfache und hygienische Überführung einer definierten Stuhlmenge in ein Probenpuffersystem ermöglichen.
3.    Der Probenpuffer hält die Probe über mindestens 5 Tage bei Raumtemperatur stabil.
4.    Die Anforderungen an Spezifität und Sensitivität muss mit mindestens einer Studie nachgewiesen werden, Koloskopie muss dabei die Referenzmethode sein.
Der IDK® Hämoglobin ELISA zur quantitativen Bestimmung von Blut in Stuhl (K 7816D und K 7836D) gemeinsam mit dem Probenaufbereitungssystem mit IDK® Extrakt Puffer (K 6999) erfüllt alle Vorgaben des G-BA.
Und das schon seit mehr als 10 Jahren, in denen der IDK® Hämoglobin ELISA sich auf dem Markt in führenden Laboren bewährt und etabliert hat.
Als zusätzlichen Service für den Stuhlprobenversand  bietet Immundiagnostik Sets zur einfachen und hygienischen Probennahme plus Versand an. Diese Stuhlprobenentnahme-Sets enthalten die Anleitung für die Patienten, einen Papier-Stuhlfänger, das Stuhlprobenröhrchen mit Puffer plus Material für den hygienischen Versand (K 6999Set). Darüber hinaus gibt es auch ein Stuhlprobenentnahme-Set PLUS (K 6999Set+) mit zusätzlicher Polstertasche zum Einsenden der Proben in das Labor.

Damit ist Immundiagnostik - auch bei der Darmkrebsvorsorge - ein zuverlässiger Partner für die Labordiagnostik.

 

‹ zurück

Unternehmenskommunikation

Dr. Marion Michaelis-Kronabel
Telefon:
+49 (0)30 - 367 435 44
Fax: +49 (0)30 - 516 426 87
E-Mail: marion.kronabel@Immundiagnostik.com


Kontaktformular