<< Zurück
Relaxin ELISA
K9210, 9210
Artikelnummer:
K 9210
Packungsgröße:
96 Tests
Inkubation:
ü.N. (16-22h); 2h; 1h; 20-30min
Probe Volumen:
100 µl
Probenmatrix:
Serum, Plasma, Urin, Seminalplasma, Gewebe
Standard-Messbereich:
3.1-250 pg/ml
Methode:
ELISA
Details (PDF)
Hinweis: Zum Betrachten der PDF-Dateien benötigen Sie den Acrobat Reader
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.relaxera.de


Das Relaxin gehört zur Insulinfamilie und wurde ursprünglich als Hormon aus den Ovarien beschrieben, das hauptsächlich während Schwangerschaft und Geburt nachweisbar ist. Neuere Untersuchungen zeigen jedoch weitere Syntheseorte wie z.B. Plazenta, Endometrium, Brustdrüse, oder Prostata. Die Bindung von Relaxin an spezifische Rezeptoren wurde im Gehirn, Uterus und Herzen beobachtet, was für eine Multifunktionalität dieses Hormons spricht. In ersten Tiermodellen (Ratte) wirkte Relaxin als stark chronotropes und inotropes Agens, sowohl bei normotensiven, als auch bei spontan hypertensiven Ratten. Der Mechanismus, der zur Erhöhung der Herzfrequenz und zur Kontraktionsförderung des Herzmuskels führt, ist bislang noch unklar. Die Wirkungen waren jedoch stärker im Vergleich zu Angiotensin II und werden vermutlich über spezifische Rezeptoren im Herzen vermittelt.

Auftragsannahme

Siglinde Held
Telefon: +49 (0)6251 - 70190-0
Fax: +49 (0)6251 - 849430
Email: info@immundiagnostik.com

Kontaktformular Bestellformular