<< Zurück
MutaGEL® Babesia, PCR
KE 09019, K E09019, K E 09019
Artikelnummer:
KE09019
Packungsgröße:
24 Tests
Probe Volumen:
200 µl
Probenmatrix:
DNA (aus Zecke bzw. biolog. Flüssigkeiten)
Methode:
PCR (allelspezifisch)
Nur zu Forschungszwecken.

Zur Ergänzung der FSME-Diagnostik wird medizinisch eine Untersuchung auf humanpathogene Zecken-Kommensalen gewünscht, die beim Zeckenbiss (Holzbock-Schildzecke/„Ixodiae“, welche zur Ordnung der Milben gehört) ebenfalls mit übertragen werden können und jeweils auch für sich alleine bereits zu Fieber,arthritischen oder neurologischen Beschwerden oder Anämie führen können.

Babesien sind bei Wirbeltieren in den Erythrozyten persistierende Parasiten, die nur durch Schildzecken (Ixoden) übertragen werden. Sie lösen vor allem bei Wild- und Haustieren die „Babesiose“ aus - eine durch eukaryotische sporozoische Urtierchen (= Protozoen/ Einzeller) verursachte anämieerzeugende Parasitose der roten Blutkörperchen. Aber auch beim Menschen (ausschließlich bei milzexstirpierten oder immunsupprimierten Personen) wurden (in Europa in bisher 25 Fällen, in Nordamerika deutlich häufiger) Human-Babesiosen festgestellt, die durch B. divergens, B. microti und jüngst (z. B. ein einzelner Fall in Singen, Deutschland) scheinbar auch B. odocoilei (Weißwedelhirsch-Babesie) verursacht sind.

Die angebotene PCR (MutaGEL® Babesia sp.) erkennt alle bisher beim Menschen aufgetretenen Babesienarten (incl. der sog. “EU”- und nordamerikanischen “WA”-Sequenzen) und unterscheidet sie von anderen Einzellern, wie dem auch die roten Blutkörperchen befallenden Malariaerreger (oder den Ballantidium coli, Entamoeba histolytica, Leishmania donovani, Toxoplasma gondii und den Trypanosomen).

Auftragsannahme

Siglinde Held
Telefon: +49 (0)6251 - 70190-0
Fax: +49 (0)6251 - 849430
Email: info@immundiagnostik.com

Kontaktformular Bestellformular