CRP (C-reaktives Protein) (1-Punkt-Kalibrierung) ELISA

Artikelnummer: K 9720S

Test-Kategorie

ELISA

Packungsgröße

96 Tests

Standard-Messbereich

1,9-150 ng/ml

Probenmatrix und -volumen

Serum 10 µl
Plasma 10 µl
Stuhl 15 mg
Trockenblut 50 µl
Urin 50 µl

Inkubationszeiten

  1. 1 Stunde
  2. 1 Stunde
  3. 15 Minuten

Indikationen

Regulatorischer Status

CE-Kennzeichnung

auf Anfrage erhältlich:

  • CRP Maus
  • CRP Ratte

Das C-reaktive Protein (CRP) wird vornehmlich in den Hepatozyten gebildet. Seine Syntheserate unterliegt dem Einfluß der am Entzündungsgeschehen beteiligten Zytokine. Die biologische Halbwertzeit wird auf 13-16 Stunden geschätzt. Die CRP-Konzentrationen im Serum Gesunder liegen unter 5 mg/l. Die CRP-Serumkonzentration spiegelt damit besonders empfindlich entzündliche Aktivitäten z. B. bei akutem Fieber, Pneumonien und Myokardinfarkt wider.
In neueren Studien wird der Zusammenhang von Entzündungsreaktionen und kardiovaskulärern Erkrankungen (Arteriosklerose, latente, chronische-persistierende Infekte) beschrieben. CRP high-sensitive als Entzündungsmarker dient als Risikofaktor zur Abschätzung eines Myokardinfarkts bzw. Schlaganfalls.
Die CRP-Bestimmung im Urin mittels hochsensitiver ELISA-Technik ermöglicht - zusammen mit a2-Makroglobulin - eine frühzeitige Screeningdiagnose in der Verlaufskontrolle von Nierentransplantationen. Die CRP-Messung gewährleistet ein einfach handhabbares Monitoring während Abstoßungstherapien. Die ELISA-Assays wurden über mehrere Jahre hinweg an mehreren hundert Patienten angewendet und durch den jeweiligen Goldstandard (Nierenbiopsie) in der diagnostischen Aussagefähigkeit überprüft.

Diese ELISA-Version (K 9720s) basiert auf einer 1-Punkt-Kalibrierung.

Das könnte Sie auch interessieren