oxLDL als prädiktiver Marker

oxLDL als prädiktiver Marker für arrhythmische Kardiomyopathie

20.01.2022

Die Studie von Sommariva E et al. (2021) belegt, dass oxLDL als als prädiktiver Marker für den Verlauf einer arrhythmischen Kardiomyopathie (ACM) herangezogen werden kann. Basierend auf dem Cut-Off von 86 ng/ml wurden die Patienten mit ACM in 2 Gruppen eingeteilt und weiter untersucht.
Bei einem Wert < 86 ng/ml bestand u. a. ein geringeres Risiko für kardiovaskuläre Events (wie z. B. ventrikuläre Tachykardie, Kammerflimmern, plötzlicher Herztod), eine verbesserte Herzfunktion und eine geringe Fettinfiltration im Herzen.

Somit kann der oxLDL/MDA Addukt ELISA von IDK® nicht nur besonders kleine, modifizierte oxLDL-Partikel nachweisen (Pfützner A et al.; 2009) und damit Veränderungen des Atheroskleroserisikos aufzeigen, sondern auch als prädiktiver Marker für arrhythmische Kardiomyopathien verwendet werden.

weitere Quelle:
Pfützner A, Efstrathios K, Löbig M, Armbruster FP, Hanefeld M, Forst T. Differences in the results and interpretation of oxidized LDL cholesterol by two ELISA assays--an evaluation with samples from the PIOstat study. Clin Lab. 2009;55(7-8):275-81. PMID: 19894406.

Newsletter abonnieren

Möchten Sie zukünftig über aktuelle Neuigkeiten informiert werden? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter.

Zur Anmeldung Nicht mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren