IDK® Calprotectin (MRP 8/14) (Stuhl) ELISA

Artikelnummer: K 6927

Test-Kategorie

ELISA

Packungsgröße

96 Tests

Standard-Messbereich

13-840 ng/ml

Probenmatrix und -volumen

Stuhl 15 mg

Inkubationszeiten

  1. 30 Minuten
  2. 30 Minuten
  3. 10-20 Minuten

Indikationen

Regulatorischer Status

CE-Kennzeichnung

Calprotectin ist ein Kalzium-bindendes Protein, das von Neutrophilen und Monozyten gebildet wird. Fäkales Calprotectin ist ein Marker für gastrointestinale Erkrankungen entzündlicher und neoplastischer Genese.

Die Unterscheidung zwischen Patienten mit Reizdarm und solchen mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) fällt häufig schwer. Dies führt zu vielen nicht notwendigen Koloskopien. Mit unserem IDK® Calprotectin ELISA können diese beiden Patientengruppen jetzt deutlich voneinander unterschieden werden. Der Nachweis aus dem Stuhl korreliert sehr gut mit den histologischen und endoskopischen Befunden der Krankheitsaktivität bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, sowie mit der Messung der fäkalen Exkretion 111-Indium-markierter neutrophiler Granulozyten.

Im Gegensatz zu den bisherigen Standardmarkern für entzündliche Vorgänge (CRP, ESR, HB) zeigen erhöhte Calprotectin-Werte mit größerer Sicherheit ein Rezidiv an. Calprotectin ist damit ein idealer Verlaufsmarker z.B. bei CED oder nach Polypenabtragung. Der Parameter hat eine hohe negative prädiktive Aussagekraft: Ist der Calprotectin-Spiegel im Stuhl niedrig, liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit keine organische Erkrankung des Intestinaltrakts vor.

IDK® Calprotectin ELISA (K 6927)

  • Monoklonales Testsystem
  • Cut-off bei 50 µg/g
  • Inkubationszeiten: nur 2 x 30 min
  • Gebrauchsfertiges Konjugat
  • Beste Linearität in breitem Messbereich bis 2100 µg/g
  • Auch als 1-Punkt Kalibrierungstest erhältlich (K 6967)

Das könnte Sie auch interessieren