Mutationen im SARS-CoV-2-Spike-Protein-Gen

Update: Die IDK® SARS-CoV-2 PCRs werden nicht beeinflusst durch neue Virus-Varianten

07.06.2022

Die respiratorischen PCR-Tests von Immundiagnostik MutaPLEX® Coronavirus (KG1926), MutaPLEX® RespiraScreen 1 (KG1927), MutaPLEX® RespiraScreen 2 DIFF (KG1928) und MutaPLEX® Coronavirus 4G (KG1936) ) wurden auf die Spike-Protein-Mutationen in folgenden aktuellen Virusvarianten hin überprüft:

  • [Omikron] (BA.1, BA.2, BA.4, BA.5)
  • [Omikron] (BA.3, BA.2 + L452X)
  • [Alpha], [Beta], [Gamma], [Delta] (alle AY Subvarianten)
  • [Epsilon], [Zeta], [Eta], [Theta], [Iota], [Kappa], [Lambda], [Mu]

Keine der Spike-Protein-Mutationen in den aufgeführten Virusvarianten (siehe Update*) zeigt einen Einfluss auf die diagnostische Sensitivität und Spezifität der genannten Real-Time RT-PCRs.

Newsletter abonnieren

Möchten Sie zukünftig über aktuelle Neuigkeiten informiert werden? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter.

Zur Anmeldung Nicht mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren