Turbidimetrie

Turbidimetrie: Neue Technologie – Neue Produkte – Neue Möglichkeiten

02.07.2021

Wir freuen uns, gleich mehrere Produktneuheiten bekannt geben zu können. Ab sofort erweitern wir unser Gastro-Portfolio um drei partikelverstärkte turbidimetrische Immunoassays (PETIA). Diese drei Test-Kits tragen die Produktnamen IDK® TurbiCAL®, IDK® TurbiPEL® und IDK® TurbiFIT® und können die Konzentration von Calprotectin, pankreatischer Elastase bzw. Hämoglobin im menschlichen Stuhl quantitativ bestimmen.

Darüber hinaus bieten ab sofort das Produkt IDK® TurbiTUBE® an - unser praktisches und beliebtes Stuhlprobenröhrchen kann nun auch vorbefüllt mit dem universellen Extraktionspuffer für unsere turbidimetrischen Test-Kits erworben werden.

Die PETIAs-Assays basieren auf einer Latex-Agglutinationsreaktion und ermöglichen präzise Ergebnisse innerhalb weniger Minuten. Da sie auf allen klinisch-chemischen Analysegeräten laufen, ermöglichen unsere Produktneuheiten eine kontinuierliche Beladung und einen Random-Access-Workflow, wodurch Kunden ihren Durchsatz erhöhen und Kosten einsparen können.

Das Testprinzip und der Testablauf sind sehr unkompliziert. Mit spezifischen Antikörpern beschichtete Latexpartikel werden mit der Probe vermischt und innerhalb weniger Minuten reagiert das Antigen in den Proben mit den auf den Latexpartikeln aufgebrachten Antikörpern. Durch diese Reaktion werden in der Probe Aggregate gebildet, die eine Trübung der Probe verursachen.

Der Grad der Trübung kann durch Messung der Absorption des Detektionslichtes gemessen werden, diese Absorption ist proportional zur Menge des Antigens in der Probe, d. h. je mehr Antigen in der Probe vorhanden ist, desto mehr Aggregate werden gebildet und desto mehr Licht wird absorbiert.

Newsletter abonnieren

Möchten Sie zukünftig über aktuelle Neuigkeiten informiert werden? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter.

Zur Anmeldung Nicht mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren